19.1.2019 - Generalversammlung im Gasthaus "Balthasar"

Generalversammlung des TME Müden am 19.01.2019
im Gasthaus Balthasar

Der Vorstand des TME Müden unter Leitung der Präsidentin Verena Michels hatte am 19.01.2019 zu der Generalversammlung des Vereins ins Gasthaus Balthasar in Müden eingeladen.
Zu Beginn bat sie um eine Gedenkminute für alle verstorbenen Mitglieder des Vereins.
Es folgte der Geschäftsbericht. Darin informierte Petra Ochotta u. a. darüber, dass der Verein 143 Mitglieder hat und die Gesamtaktivitäten des letzten Jahres.

Im Bericht zum Spielmannszug berichtete Hans-Peter Hässler über die Aktivitäten des Spielmannszuges.
Es haben sich viele frühere Mitglieder zusammengefunden, um dörfliche Feste zu verschönern und mitzugestalten (Kirmes, St. Martin, Goldhochzeiten usw.)
Mit viel Spaß an der Freud werden die von Hans-Peter Hässler geleiteten Proben absolviert.
Es ist besonders schön zu beobachten, dass auch jüngere Mitglieder die einmal monatlich stattfindenden Übungsstunden wieder besuchen.
Ein gutes Zeichen dafür, dass Musik alt und jung zusammenführt.

Als 3. Tagesordnungspunkt fasste Beatrix Preuss die Aktivitäten der Theatergruppe
„HARIMM“ aus dem letzten Jahr sowie die neuen Planungen für 2019 zusammen:

2018 gelangte das lustige Theaterstück „ Schlafsack und Kamillentee oder der Traumurlaub“ zur Aufführung. Es gab viel zu lachen und alle Zuschauer sparten nicht mit Beifall und Lob.
2019 steht das 30-jährige Jubiläum der illustren Truppe an.
Diese wurde 1989 von Gabriele Langen ins Leben gerufen und spielte seitdem fast in jedem Jahr ein neues Theaterstück.
Zwei der Stücke ( Em Hörebst und Summajohannsnoocht) wurden sogar von der Regisseurin Verena Michels selbst geschrieben.
Im November (der Termin wird noch bekanntgegeben) wird ein neues Stück aufgeführt. Hier laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren.

Gerne nimmt die Theatergruppe noch Talente in ihren Reihen auf. Bei Interesse einfach die bekannten Mitspieler ansprechen.
Das bezieht sich nicht nur auf das Theaterspiel, sondern auch auf Bühnenbau und
-dekoration. Wer sich vorstellen könnte hier ehrenamtlich tätig zu werden, ist herzlich willkommen.

Der letzte Tagesordnungspunkt gehörte dem Kassierer Jörg Kaufmann und seinem Kassenbericht.
Er informierte über die Ausgaben und Einnahmen des Jahres 2018 sowie Neuanschaffungen.
Der überaus positive Kassenbericht wurde mit der Entlastung des Vorstandes sowie des Kassierers gewürdigt.
Nachdem es keine weiteren Fragen und Anregungen gab, schloss Verena Michels mit einigen Dankesworten die Generalversammlung.